Kiara in Niedertaufkirchen

 

Rasse: Mix Evtl. Labrador 

Geboren: Januar 2021

Endgröße: ca. 50 cm

Endgewicht: ca. 25 Kg

Kastriert: Nein

Stubenrein: ja

Kinderlieb: Bestimmt

Katzenverträglich: wahrscheinlich ja

Leinenführig: wird noch geübt 

Auto fahren: kein Problem 

Hundeverträglich: Ja

Geschlecht: weiblich 

 

Hallo ich heiße Kiara und hatte großes Glück auf eine Pflegestelle in Niedertaufkirchen ziehen zu dürfen, wo ich Persönlich kennengelernt werden kann. Hier benehme ich mich schon recht vorbildlich. Spielen tu ich für mein Alter typisch noch viel und bin aber oft auch sehr müde. Andere Hunde finde ich toll, denn mit denen kann man so schön spielen und flitzen kann ich schon echt gut. Alleine bleiben kann ich, mit den anderen Hunden, auch schon gute 3 Stunden. Mein Pflegefrauli sagt das ich gerne lerne und recht schlau bin, so habe ich schon ein paar Spiele erfolgreich gemeistert.Meinen Namen lerne ich gerade und höre immer besser auf ihn.  Wasser mag ich sehr gerne (was für den Labrador sprechen würde). Nachts schlaf ich schon fast durch und meld mich auch, wenn ich muss.  Da ich gerade im Zahnwechsel bin, brauch ich Knabberspielzeug und ich liebe Plüschtiere. Kaputt gemacht habe ich aber bisher noch nichts. Meine Pflegefamilie ist ganz stolz auf mich.

 

Am liebsten würde ich zu jemanden ziehen, der schon Erfahrung mit Welpen hat und weiß was ich für eine Riesen Aufgabe bin. Schön wäre es, wenn dort bereits ein Artgenosse wäre. Ich hoffe ein schönes neues Zuhause mit einem warmen Körbchen zu finden, damit ich Welpentypisch mit viel Liebe und Zuneigung aufwachsen kann.

 

Leider weiß man nicht was für eine Rasse in mir steckt, da man meinen Vater leider nicht gesehen hat und meine Mutter auch ein Mischling ist. Daher weiß man auch nicht wie groß ich werde.

 

Ich bin, wie Babys halt sind, sehr verspielt und habe jede Menge Flausen im Kopf. Da ich noch nichts kenne, sollte bewusst sein, dass mir noch jede Menge gezeigt werden muss. Eine Hundeschule wäre notwendig, damit ich alles lerne, was ich noch nicht kann. Nach meinem Einzug werde ich wohl möglich die Möbel anknabbern und vielleicht sogar auf den teuren Teppich pinkeln. Aber ich weiß ja auch noch nicht, dass ich sowas nicht darf. Euch sollte auch bewusst sein, dass ich die ersten paar Monate nicht lang alleine gelassen werden sollte, da ich euch sonst alles auseinander nehmen werde und jaule.

 

Ich wünsche mir ein Zuhause, wo Menschen sind, die mich richtig Erziehen und mich nicht nur möchten, weil ich gerade süß und knuddelig ist. Bitte seid euch bewusst, was ich für eine große Aufgabe sein werde und ich nicht wieder weg möchte, nur weil ihr mich falsch erzogen habt. Wie jedes Baby, später Kleinkind und dann Teenager muss ich erzogen und geformt werden, um später ein toller Erwachsener Hund zu werden. Die Erziehung ist das wichtigste, um später keine Verhaltensstörungen zu haben.

 

Über einen 2. Hund, an dem ich mich orientieren kann, würde ich mich sehr freuen.

 

Ich bin gechipt, geimpft gegen Tollwut, Staupe, Parvovirose, entwurmt, gegen Parasiten behandelt und besitze einen Eu Heimtierausweis. 

 

Ich werde vermittelt mit Vorkontrolle und Schutzvertrag über den Verein Lichtblick für Pfoten in Not e.V.

 

Bei Interesse bitte den Bewerbungsbogen ausfüllen:

 

https://www.lichtblick-fuer-pfoten.de/bewerbungsbogen-%C3%BCbernahme-eines-tieres/